Die nächste Vorstandssitzung

findet am

18. Juni 2019

statt.

Neuigkeiten aus dem Vorstand finden Sie
> hier <

Christliches Gymnasium Jena

Unsere Geschichte

Am 6. Juli 1993 gründete ein Kreis von evangelischen und katholischen Eltern den Förderverein mit dem Ziel, eine christliche, freie und gute Schule in Jena aufzubauen. Diese Gruppe entwickelte das Konzept eines Gymnasiums in ökumenischer Trägerschaft, das „ein weltoffenes Forum für Christen und Nichtchristen“ (Konzeptpapier vom 12.10.1993) sein sollte. Es galt, Bedenken in den Jenaer Kirchgemeinden zu zerstreuen und eine Vielzahl bürokratischer Hindernisse zu überwinden. Trotz vielfältiger Schwierigkeiten konnte bereits am 29. August 1994 der Schulbetrieb, allerdings nur unter der Ägide der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche, aufgenommen werden. Die Stadt Jena stellte Räume für die 27 Schüler, den Schulleiter Herrn Glahs und 6 Teilzeit-Lehrerinnen in der Grietgasse zur Verfügung.

Bereits fünf Jahre später begann am 2. September 1999 das Schuljahr für 300 Schüler und 25 Lehrerinnen und Lehrer im neuen roten Schulgebäude in der Altenburger Straße, nachdem die Landessynode die Fortführung der Trägerschaft beschlossen und dem Umbau eines ehemaligen Kasernengebäudes in ein zweizügiges Gymnasium zugestimmt hatte. Der aus dem Schulhaus, dem Pausenhof und einer Mensa bestehende Schulcampus konnte bereits im August 2000 durch eine Turnhalle ergänzt werden, da es dem Förderverein innerhalb von zwei Jahren gelungen war, Spenden in Höhe von 800.000 DM einzuwerben. Besondere Unterstützung erfuhr der Verein bei diesem Projekt durch den Bund Neudeutschland. Am 1. August 2001 erhielt das Christliche Gymnasium Jena vom Thüringer Kultusministerium die Bestätigung als „staatlich anerkannte Ersatzschule“, so dass am 14. Juli 2002 der erste Abiturjahrgang das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife aus den Händen von Frau Ulrich, die von 2000 bis 2008 das CGJ leitete, entgegennahm. „Siehe, Kinder sind eine Gabe des Herrn“, diese Worte aus dem 127. Psalm standen über der Woche, in der das Christliche Gymanisum Jena im September 2004 das zehnjährige Schuljubiläum feierte. Die Verbindung zwischen politischer Geschichte und Schulgeschichte (“20 Jahre Wende – 15 Jahre CGJ”) war das Thema von Workshops und Festgottesdienst im September 2009. Zu diesem Zeitpunkt war die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland bereits Trägerin des Christlichen Gymnasiums (seit Januar 2009).

Am 30. September 2013 wurde das 20-jährige Bestehen des Fördervereins gefeiert. Mit einer großen Kunstversteigerung, von gespendeten Kunstwerken, sowie einer Festrede von Frau Dörthe Kähler, als Mitinitiatorin und Gründungsmitglied des Vereins, wurde an die Leistung all jener gedacht, die vor so vielen Jahren den Verein ins Leben riefen und somit für ein Christliches Gymnasium in Jena sorgten.

 

 

> Wir

NEUE Bankverbindung

Förderverein Christliche Schule Jena e. V.

DE68 8305 3030 0000 0120 92
HELADEF1JEN

Sparkasse Jena

Online Shoppen oder direkt spenden über …


Einladung 22 Schulgründungsjubiläum 2016_V3